Fleischforum 2020: Interessante Eindrücke als Referent und Teilnehmer

cow-meat

 

„Weil es jetzt um die Wurst geht…“ Das war der Slogan des Fleischforum 2020, das am 26. und 27. Januar 2016 in der Akademie des Fleischerhandwerks in Augsburg stattgefunden hat.

Das Fleischforum 2020 ist ein Zukunftsforum, das Bezug nimmt auf die sich verändernden Märkte und die Auswirkungen auf das Metzgerhandwerk. Dabei ist das Thema Fleisch, zugegebenermaßen eines der wichtigsten ;-), eines von mehreren noch folgenden rund um das Thema Ernährung.

Der Veranstalter ist das Cluster Ernährung am Kompetenzzentrum für Ernährung – KErn und  bietet innovativen und zukunftsorientierten Metzgereibetrieben die Möglichkeit, sich im Rahmen von Fachvorträgen und Praxisworkshops zu informieren und zu orientieren.

Dabei wartete das Forum mit einem hochkarätig besetzten Referentenfeld auf. Als erste Referentin begann direkt Frau Dr. Ursula Hudson, Vorsitzende des Slowfood Deutschland e.V., die auch noch mal die Wichtigkeit des regionalen Metzgers vor Ort unterstrich.

Auch Größen wie Prof. Thomas Vilgis, Uni Mainz und Dr. Nicolai Worm, Ernährungsexperte und Begründer der LOGI-Methode, gaben Ihr Wissen in interessanten Vorträgen weiter.

Dr. Nicolai Worm_Fleischforum 2020Dr. Nicolai Worm


Dr.Nicolai Worm_Michael Moser_Fleischforum 2020v.l. Michael Moser und Dr. Nicolai Worm

Auch der Chef, Michael Moser, wurde gefragt, ob er einen Vortrag mit dem Thema „Fleischlose Alternative in der Metzgerei, braucht‘s das?“ halten könne. Fürs Erste ein eher unliebsames Thema, denn wer will sich als Metzger-Meister und Innungs-Obermeister schon zum „vegetarischen Papst“ stilisieren lassen? Schon gar nicht, wenn man Metzger aus Leib und Seele ist, wie Michael Moser. 😉

Fleischerforum2020

Die Beweggründe, warum er dennoch eingewilligt hat, diesen Workshop zu halten? Weil wir ja bekanntlich auch ein paar vegetarische Produkte in unserem Sortiment haben, die wir im letzten Sommer eingeführt haben. Weil es sicherlich eine Herausforderung ist, vor lauter gleichgesinnten Metzgern einen Vortrag über fleischlose Alternativen zu halten. Und nicht zuletzt wegen unseres Leitsatzes der „Liberalitas Bavariae“, die für Weltoffenheit, Toleranz und Großherzigkeit steht, für das „Leben und leben lassen“.

Auch noch mal hier in unserer Kolumne nachzulesen:
https://landsbergerschmankerl.wordpress.com/2015/07/22/vorschau-auf-die-kulinarische-kolumne-august/

/BK

 

Bild | Dieser Beitrag wurde unter Events, Handwerk, Produktion abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s